Balsa Brettchen

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €3,50
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Balsa Brettchen – Holz für deine Hütte

Sein geringes Gewicht macht Balsa für den Flugzeugmodellbau interessant, die Möglichkeit es ohne schweres Werkzeug zu bearbeiten, prädestiniert es für den Architekturmodellbau. Schneiden kann man Balsa mit dem Cutter (mit etwas Vorsicht, denn quer zur Faserrichtung reißt es leicht aus). Kleben lässt sich Balsaholz z.B. mit Ponal. Balsabrettchen oder Stäbe können mit Stecknadeln vorläufig miteinander verbunden werden.

Eigenschaften: Balsa wird aus dem im tropischen Amerika wachsenden Ochroma pyramidale oder lagopus gewonnen. Das Holz für den Handel wird vorrangig in den tiefergelegenen Westausläufern der ecuadorianischen Anden aus Balsawäldern oder –plantagen geschlagen. Der Baum ist bereits nach 5-6 Jahren schlagreif; er hat dann die stattliche Höhe von 20 Metern mit Durchmessern zwischen 35 und 60 cm erreicht.

Das Weichholz Balsa ist das leichteste aller Nutzhölzer. Seine Rohdichte liegt zwischen 0,05 und 0,41 kg/dm³. Das beste Holz hat eine weißliche Farbe, manchmal mit leicht rötlichem Ton, und einen geraden Faserverlauf. Es ist glänzend und fühlt sich weich und samtartig an. Die Struktur ist mäßig grob, aber gleichmäßig. Trocknet Balsa, schwindet es nur wenig und behält seine – wenngleich geringe – Festigkeit. Balsa als Industrieholz wird zur Wärme- und Schallisolation verwendet. Bekannt ist es jedoch als der klassische Werksstoff im Flugzeugmodellbau.